AFTER TWO DAYS…

(Deutsch siehe unten)

…of suffering in front of the computer I went back to painting today. This made me so happy. I’m still not done with this picture, actually there’s a lot more to do, but I’m posting my little progress anyway.

The computer suffering was due to DaWanda (that’s kind of the German Etsy), Facebook, and Instagram:

1. DaWanda is unfortunately giving up and closing the End of August, and they recommended everyone to go over to Etsy. Well, that’s what I did, and now I have an Etsy-Store, something I never really wanted. Etsy is unfortunately a lot more expensive for sellers than DaWanda was, and there are so many sellers on Etsy that people here are afraid that their little shops will never be found. Anyway, I´ll give it a try. I´m planning to translate my Etsy store to English and concentrate on the American market, because I heard Americans buy more on Etsy or the internet. I ship to the US already, although shipping is quite expensive. You can find my new Etsy store here.

Do you have an Etsy store and what is your experience with it? Is it worth the money you put into it?

2. After opening my Etsy store I wanted to connect it to my Instagram account to also sell my products there. And that’s when suffering really started. I have opened a shop on Instagram already where I sell my t-shirt designs, and it took me hours to get it going (you have to connect your Facebook page to your Instagram account…). That’s why I thought, the second try cannot be that hard – well, I was wrong. It didn’t work at all, and I have to admit I’m still frustrated. Why is this so damn (sorry!) hard???! Finally I gave it up, and I will not try again for at least a week, because I feel I aged years yesterday… Have you tried opening an Instagram shop already?

If you’re interested in my shirt designs, you can find them here. I think Spreadshirt ships in the US too.

Have a nice day, my friends!

Nach zwei Tagen Leidens vor dem Computer bin ich heute wieder zum Malen zurück gekehrt und sehr glücklich darüber. Mein Bild ist nicht im geringsten fertig, aber den kleinen Fortschritt poste ist trotzdem.

Das Leiden lag an DaWanda, Facebook und Instagram.

1. DaWanda, ein deutsches Unternehmen, gibt zu Ende August auf und hat allen Shopbetreibern empfohlen, zu Etsy (dem US-Konkurennten) zu wechseln. Das habe ich gezwungenermaßen auch getan und habe nun einen Etsy-Shop, obwohl ich das nie wollte. Etsy ist für Verkäufer teurer als es DaWanda war, und als kleiner Shop geht man bei der Masse an Shops dort wahrscheinlich eher unter. Egal, ich versuche es trotzdem, und werde meinen Shop wahrscheinlich ins Englische übersetzen, um auf den aktiveren amerikanischen Markt zu kommen. Mal schauen, wie das läuft… Hat irgendwer von euch Erfahrungen mit Etsy? Meinen Shop findet ihr übrigens hier.

2. Danach habe ich versucht, meinen Etsy-Shop mit meinem Instagram-Account zu verknüpfen, weil ich auch dort gerne verkauft hätte. Und da ging das Leid nun wirklich los. Ich hatte vorher schon einen anderen meiner Shops mit einem anderen Account verbunden (hat Stunden gedauert) und dachte daher, nun, beim zweiten Mal, könne es ja nicht so schwer sein. Weit gefehlt! Nichts hat funktioniert, und nach einem ganzen Tag Arbeit habe ich frustriert aufgegeben. Frustriert bin ich noch immer etwas, muss ich gestehen, und ich habe das Gefühl, gestern um Jahre gealtert zu sein. Warum ist es nur so verdammt schwer, einen Shop auf Instagram einzurichten???! Hat es jemand von euch schon mal versucht? Geht es nur mir so?

Naja, wenn ihr Interesse hübschen Oberteilen und Pullovern mit meinen Designs habt, die findet ihr hier.

Habt einen schönen Abend, Freunde!

Advertisements

2 thoughts on “AFTER TWO DAYS…

Add yours

    1. Ach, bis jetzt habe ich immer alles hingekriegt, irgendwann klappt das auch noch… Ich hätte ohnehin kein Geld für einen Experten 😉 Der Experte, den ich bezahlen könnte, der kann wahrscheinlich nicht mehr als ich. Hatte ich auch schon, dass ich am liebsten Tipps gegeben hätte. Macht man dann natürlich nicht, ist ja ein “Experte”… 😊
      Arbeit am PC ist halt so seltsam, man ich schnell furchtbar genervt (mehr als bei analogem Arbeiten, finde ich), verliert schnell Stunden, weil man geistig voll konzentriert ist, und körperlich erstarrt man für lange Zeit. Und danach hat man das Gefühl, nichts getan zu haben und kann Abends nicht schlafen, weil man sich den ganzen Tag keinen Zentimeter bewegt hat. Irgendwie eine vollkommen kranke Sache…
      Man muss Pausen machen (was schwer ich im Eifer des Gefechts 😅)!
      Liebe Grüße und einen schönen Tag dir!

      Liked by 1 person

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create a website or blog at WordPress.com

Up ↑

%d bloggers like this: